Die magische Schönheit ihrer Pflanzenwelt verdankt die Gemeinde Ližnjan den gut erhaltenen Steineichenwäldern, unendlichen mediterranen Weiden, zahlreichen Orchideenarten sowie endemischen und geschützten Pflanzen.

Inmitten dieser natürlichen Pracht ist das erkennbare Symbol der Gemeinde Ližnjan ein schöner, leuchtend gelber und duftender Pfriefmenginster, auch Binsenginster oder Spanischer Ginster genannt!  Obwohl dieser ein häufiger Frühlingsanblick entlang unserer Küste ist, spiegelt sich die besondere Verbindung zwischen der Gemeinde Ližnjan und dieser genügsamen, wilden Pflanze in einer Landschaft voller Pfriemenginster wider: seine wichtige historische Rolle und die Tatsache, dass er das offizielle Wappen der Gemeinde Ližnjan schmückt. Besuchen Sie den Südosten Istriens in der Vorsaison, wenn sich der Pfriemenginster in der Ruhe des erwachenden Frühlings in einen ungewöhnlichen Gästeführer verwandelt, der Sie in ein duftendes Abenteuer entführt!

Pfriemenginster – Symbol im Wappen der Gemeinde Ližnjan

Im Jahre 1149 wurde Ližnjan zum ersten Mal als Lisianum erwähnt und wir können uns leicht vorstellen, dass schon damals diese winterharte Pflanze die Natur dieser Gegend schmückte.

Ihre positiven Eigenschaften sind zahlreich, so kann der Strauch bis zu drei Meter hoch wachsen und bis zu 25 Jahre alt werden. Er liebt strahlende Sonne und ist resistent gegen Bora, den typischen böenartigen Wind, gegen Trockenheit, niedrige Temperaturen und mit seinen verzweigten Wurzeln schützt er den Boden vor Erosionen.

Nach dem 2. Weltkrieg bedeutete die Pflanze den Bewohnern Südistriens viel, so auch den Bewohnern der Gemeinde Ližnjan, die viele Entbehrungen hinnehmen mussten. Aufgrund ihrer Verfügbar- und Haltbarkeit der Fasern stellten die Bauern Säcke, Seile, Teppiche und sogar Schuhe, Kleidung und Laken aus ihnen her. Sie war und ist für Imker wichtig, da die Blüten für Bienen sehr anziehend sind.

Kein Wunder also, dass diese Pflanze einen Platz im offiziellen Wappen der Gemeinde Ližnjan-Lisignano hat und im Namen des lokalen Versorgungsunternehmens „Ližnjan Brnestra“ (Brnestra (kroatisch) = Pfriemenginster) vorkommt.

Halbinsel Marlera – Edle Sträucher für die besten Fotos

Die unberührte Natur der Gemeinde Ližnjan und eine große Anzahl von Sonnenstunden bieten dem Ginster eine Heimat. So breiten sich seine Büsche in jedem Mai mit ihrer vollen Pracht im ganzen Gebiet aus und die gelbe Farbe ihrer Blüten ist ein schöner Kontrast zum Blau des Meeres und des Himmels und dem Grün der Landschaft. Es gibt etwas weniger davon in der Küstenregion, die mit Steineichenwäldern bedeckt ist, aber es gibt einen Ort, an dem Sie auf eine Szene stoßen werden, die Zeitschriftencovern würdig ist.  Die attraktivste Lage mit Büschen von Pfriefmenginster ist die malerische Halbinsel Marlera, die von der Bucht Kuje bis Kažela reicht. Auf dieser Halbinsel erwartet Sie ein Leuchtturm gleichen Namens, der für ihre Fotografien ideal ist.

Wanderweg „SV. STIPAN“ - Pfriefmenginster und sechs Besonderheiten der Gemeinde Ližnjan                                                                                                                 

Nach altem Volksglauben hat die Blume des Pfriefmenginsters eine starke Kraft, die ausschließlich auf Frauen wirkt. Im Mai, wenn der Pfriefmenginster seinen berauschenden Geruch verströmt, werden die Frauen extrem verführerisch. Ob dies der Wahrheit entspricht oder ein Mythos ist, ist unbekannt.

Aber eine Möglichkeit eine Antwort darauf zu finden, besteht darin, den 10,5 km langen Lehrpfad des „SV. Stipan“, der sich über den ganzen Berg Monte Madonna in Šišan erstreckt, zu erkunden.  Neben der Infotafel mit vielen interessanten Fakten über den Pfriefmenginster finden Sie auf dem Weg sechs weitere informative Tafeln, die Ihnen die Natur und kulturellen Werte dieser Gegend näher bringen: die Festung  Monte Madonna, die Unterwasserwiesen von Neptungräsern, fossile Muscheln, Brunnen, Orchideen und Steineichen, die sich entlang des Hafens von Budava in den schönsten und ursprünglichsten Wäldern des Mittelmeers angesiedelt haben.

Corpus Christi Prozessionen - Ein Weg, der mit Blütenblättern des Pfriemenginsters übersät ist

Ein wunderbarer Brauch, der mit dem Pfriemenginster verbunden ist, hat seine Tradition in Ližnjan und Šišan. Der Juni ist der Monat der Prozessionen anlässlich des Fronleichnamsfestes, was mit diesem besonderen Brauch noch festlicher wird. Frauen füllen Körbe mit Blütenblättern des Pfriemenginsters und Mädchen streuen diese entlang des Weges, den die Prozession passiert. Während die Prozession in Ližnjan im Laufe der Zeit mit Unterbrechungen abgehalten wurde, wurde sie bis heute in Šišan durchgehend fortgeführt.

Auch wurden die gelben Blüten dazu verwendet, Kissenbezüge und Matratzen zu füllen. In der Vergangenheit wurde aus ihnen gelbe Farbe hergestellt und heute wird aus ihnen Öl gewonnen, das wiederum Parfüms zugesetzt wird. 

Nesactium- Die mächtigste Festung der Histrier, die Pfriemenginster benutzten

Pfriemenginster führt Sie auch zu der wichtigsten archäologischen Stätte Istriens, dem königlichen Nesactium.  Die Steinreste der mächtigsten Histrier-Festung, umgeben von beruhigendem Grün, strahlen eine besondere Energie dieses furchtlosen Volkes aus, das seine Stadt baut, um den gesamten Verkehr von Norden bis nach Süden der Adria vom Hafen Budava aus zu kontrollieren. Genau wie die Liburner verwendeten die Bewohner Pfriemenginster im Haushalt, zur Ernährung und Bekleidung, und die Pflanze spielte eine wichtige Rolle bei der Herstellung flexibler und langlebiger Boote.  Obwohl es den Histriern trotz ihres engagierten Widerstandes nicht gelang, ihre Stadt vor den römischen Angriffen zu schützen, hat die Geschichte der Histrier und des Pfriemenginsters bis heute überlebt.

 

Für Vermieter

Ferienhaus

Tourismusamt

Ližnjan Tourist Board

Krasa 7
52204 Ližnjan
Tel: +385 (0)52 578 426
E-mail: 
info@liznjaninfo.hr 
tic@liznjaninfo.hr 

EU fondovi